Beratung & Schulung

Das Foto wurde im Landestheater Tübingen aufgenommen.

Schemasprachen – DTD, XSD und Schematron

Schemasprachen dienen dem definieren eines Regelwerkes für eine bestimmte XML-Anwendung. Sie stellen sicher, dass alle XML-Dokumente dieser Anwendung valide sind – dass sie also allen Vorgaben des Regelwerkes entsprechen. Damit sorgen Sie für einen Datenbestand, der die absolute Grundvoraussetzung für eine maschinelle Verarbeitung erfüllt: Die korrekte und einheitliche Verwendung aller XML-Strukturen bei der Auszeichnung der Informationseinheiten.

Sowohl die Document Type Definition als auch die W3C XML Schema Definition sind grammatikorientierte Schemasprachen. Mit ihnen lassen sich die Namen der Elemente und Attribute einer XML-Anwendung definieren und Datentypen für deren Werte festlegen. Für die Elemente werden darüber hinaus die sogenannten Inhaltsmodelle ausgearbeitet. Aus ihnen ergibt sich in welcher Reihenfolge, Häufigkeit und Hierarchie ein Element verwendet werden darf.

Schematron ist dagegen eine regelbasierte Schemasprache. Mit ihr lassen sich zusätzliche Konventionen in Form von WENN-DANN-Bedingungen formulieren. Diese sogenannten „Business Rules“ ergänzen die grammatikalischen Regeln einer XML-Anwendung, die zuvor als DTD oder XSD definiert wurden.

Dieses Seminar richtet sich an Anwender, die Erfahrung im Arbeiten mit XML-Daten mitbringen und eigene XML-Anwendungen modellieren möchten. Auch für Projektmanager, die größere Software-Projekte im Umfeld der XML-Datenaufbereitung betreuen, ist ein Grundverständnis der verwendeten Technologien hilfreich, um fundierte technische Entscheidungen im Projektverlauf treffen zu können.

Wir lernen die Konzepte und die Syntax der Schemasprachen DTD, XSD und Schematron kennen und üben das Erstellen von Schema-Dateien. Es wird das Einrichten von Validierungsszenarien mit einem XML Parser erlernt, um die XML-Quelldokumente automatisch zu überprüfen. In praxisnahen Übungen werden zunehmend komplexerer XML-Anwendungen modelliert. Abschließend werden anhand etablierter Schemata sogenannte Design-Patterns vorgestellt. Dabei handelt es sich um Vorgehensweisen, die sich in der Praxis bereits bewährt haben.

Inhalt:

Grundlagen:

  • Konzepte der Schemasprachen
  • Die DTD-, XSD und Schematron-Syntax
  • Einrichten von Validierungsszenarien
  • Praxisnahe Übungen
  • Design-Patterns

Key Facts:

  • Erforderliche Vorkenntnisse: XML-Grundlagen
  • Zielgruppe: Entwickler, Mitarbeiter mit XML-KnowHow, Projektmanager
  • Dauer: 2 Tage