Aktuelles

XML Made In Germany

Publishing 4.0 in Halle 4.2

Unter dem Label „XML made in Germany“ pflegen vier der führenden deutschen XML-Verlagsdienstleister seit längerer Zeit einen regelmäßigen Strategieaustausch. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die Zukunft des Publizierens aktiv mitzugestalten und unseren Teil dazu beizutragen, die Verlagsbranche in eine gute Zukunft zu führen.

Auf der Buchmesse beleuchten wir in drei offenen Expertengesprächen aktuelle Fragestellungen zum Publishing der Zukunft – wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Anregungen.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Messe mit vielen neuen Erfahrungen und begrüßen Sie gerne bei unseren offenen Vorträgen.

 

Vortragsprogramm

Das gesamte Vortragsprogramm können Sie hier als PDF herunterladen.



pagina Vortragsprogramm am Stand K75

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Beginn Zusammenfassung
10:45 Uhr

PrintCSS erobert die Verlagsbranche

Was bis vor kurzem noch undenkbar schien, wird Realität: Mit PrintCSS entsteht eine Satztechnologie, die einen vollautomatischen, professionellen Umbruch in jedem Browser ermöglicht. Nicht nur jeder Verlag, auch jeder Endkunde wird sich Drucksachen künftig selbst erstellen können. Individualisierung und Personalisierung von Drucksachen, Kleinauflagen und Vorabdrucke – die Möglichkeiten sind schier grenzenlos. Und gleichzeitig stellt die Technologie das klassische Verlagsgeschäft auf eine weitere harte Bewährungsprobe. Wir zeigen die Möglichkeiten und Grenzen der Technologie und wagen einen Blick in die Zukunft der crossmedialen Vorstufe.

13:30 Uhr

Standard-Workflows vs. Workflow-Standards: Verlage entdecken BPMN

Kaum ein Thema wird derzeit in der Verlagsbranche so intensiv diskutiert wie Workflows und Prozesse. Die einzelnen Arbeitsschritte in der Verlagsproduktion sind seit Jahren optimiert; das entscheidende Potential steckt in der intelligenten Verknüpfung der Prozessschritte zu einem automatisierten Workflow. Im Zentrum der Technologien steht BPMN, der Open-Source-Standard für die Modellierung von Prozessen. Agile Unternehmen wie zalando haben das längst für sich entdeckt – wie kann die Verlagsbranche von diesen Unternehmen lernen? Mario Kandler von SiteFusion zeigt, welche Möglichkeiten sich durch den konsequenten Einsatz von BPMN ergeben.

16:30 Uhr

HOT SPOT! → Stand: N99
DemoJam „Vorstufe der Zukunft“

Bei dieser DemoJam gibt es keine Verlierer – und die Zuhörer können nur gewinnen: Jeder der vier XML-Dienstleister stellt in fünf Minuten die Technologie bzw. den Publishing-Trend vor, den er für den relevantesten – oder disruptivsten – für die Verlagsbranche hält. Was kommt technologisch auf uns zu? Wie werden wir in fünf Jahren publizieren? Ein Hochgeschwindigkeits-Destillat aus den strategischen Überlegungen und Konzepten Ihrer XML-Partner.

Moderation: Prof. Dr. Rolf Jäger, Hochschule der Medien Stuttgart.



Donnerstag, 12. Oktober 2017

Beginn Zusammenfassung
10:45 Uhr

Spitzentechnologie im Kleinverlag – ein Werkstattbericht

Seit zwei Jahren stellt der Wissenschaftsverlag Narr mit Hilfe von pagina alle Prozesse konsequent auf modernste Technologien um. Kann ein kleiner Verlag das schaffen? Wie verändern sich die Denkmuster, wie das Image gegenüber Autoren und der Wissenschaftsgemeinde? Geschäftsführer Robert Narr und Tobias Ott berichten von der Angst vor der eigenen Courage, den Rückschlägen und dem komischen Gefühl, auf einmal ganz vorne dabei zu sein.

13:30 Uhr

Neuerungen aus dem parsX-Labor

parsX hat sich als XML-first-Produktionsstandard für Publikums- und Sachbuchverlage etabliert und wird mittlerweile von 16 Verlagen und über 30 Vorstufenbetrieben eingesetzt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Technologie und die aktuellen Weiterentwicklungen, die in enger Kooperation mit den lizenznehmenden Partnerverlagen entstehen.

www.parsx.de



Freitag, 13. Oktober 2017

Beginn Zusammenfassung
10:00 Uhr

HOT SPOT! → Stand: N99
Podiumsdiskussion „Vorstufe der Zukunft“

Die digitale Transformation hat die Verlagsbranche erreicht. Mit modernen Technologien und innovativen Geschäftsmodellen wird derzeit die Rolle des Verlages in der Gesellschaft neu definiert. Welche sind die wichtigsten Technologien und Trends aus Sicht der Vorstufe? Worauf muss sich die Branche einstellen? Michaela Philipzen (Produktionsleitung Ullstein Verlag) spricht hierüber mit den vier führenden XML-Dienstleistern.

Moderation: Michaela Philipzen, Produktionsleitung Ullstein Verlag

13:30 Uhr

Warum uns die Diskussion um XML first oder XML last nicht weiterbringt

Über viele Jahre wurde die Diskussion „XML first vs. XML last“ mit fast dogmatischem Anspruch geführt. Je weiter die digitale Transformation der Gesellschaft voranschreitet, je mehr digitale Geschäftsmodelle entstehen, umso deutlicher wird, dass es nicht die Produktionsmethode ist, die einen Verlag zum agilen Player in der modernen Gesellschaft macht. Was aber sind die Schlüsselfragen, was die technologisch relevanten Entscheidungen? Das Resümee aus vielen Jahren Verlagsberatung soll vor allem den Verlagen Orientierung geben, die aktuell vor strategischen Entscheidungen für die nächsten Jahre stehen.

15:45 Uhr

Best of Breed – parsX, SiteFusion und Smashdocs im Zusammenspiel

Was geschieht, wenn man drei hochspezialisierte Softwarelösungen zusammenführt? Eine kollaborative Autorenplattform, ein BPMN-getriebenes Content Management System und ein XML-first-Produktionsframework ergeben zusammen eine Arbeitsumgebung für Verlage, die heute schon zeigt, wie künftig in Verlagen gearbeitet wird. Mit keinem geringeren Ziel als dem, die Arbeitsweise in Verlagen zu revolutionieren, haben pagina, SiteFusion und Smashdocs einen gemeinsamen Prototypen entwickelt, den wir auf der Buchmesse präsentieren.