XML-Know How

Unterschiede zu EPUB 2

Um die neuen Bestandteile und Features des EPUB 3-Formates abgrenzen zu können, ist es hilfreich, die Unterschiede zum Vorgängerformat EPUB 2.0.1 zu kennen. Ist man sich der Unterschiede der einzelnen Versionen bewusst, kann zudem eine Rückwärtskompatibilität gewährleistet werden. E-Books gemäß des EPUB 3-Standards können mit entsprechenden Ergänzungen auch von älteren Lesegeräten dargestellt werden.

Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auflistung der einzelnen Unterschiede, die zwischen den EPUB-Versionen bestehen.

Änderung

Beschreibung

OPF-Paketdatei

Der Wert des version-Attributs am Wurzel­element ändert sich von 2.0 auf 3.0. Zudem wird der guide-Container durch die landmarks-Navigation im HTML-Inhaltsverzeichnis ersetzt.

Metadaten

EPUB 2 unterstützt Dublin Core-Metadaten mit OPF-Attributerweiterungen. Das Metadaten-Modell von EPUB 3 wurde auf Publikations- sowie Inhaltsebene um zahlreiche Angaben und der Einbindung weiterer Metadaten-Standards erweitert.

Inhaltsdokumente

Während EPUB 2 die Inhaltsformate HTML 1.1 und DTBook unterstützt, wird DTBook von EPUB 3 nicht mehr unterstützt. Stattdessen gehören HTML 5 (mit epub-Erweiterungen) und SVG zu den zentralen Inhaltsdateien.

Navigation

Das von EPUB 2 eingesetzte NCX-Format zur Definition der Navigationsstruktur wird in der EPUB-Version 3 durch ein HTML-Inhaltsverzeichnis ersetzt. NCX kann für eine Abwärtskompatibilität weiterhin eingebunden werden.

Multimedia

Während EPUB 2 keine Unterstützung von Multi­media bietet, können Multimediaobjekte über die HTML5-eigenen Elemente audio und video in EPUB 3 eingebunden werden. Darüber hinaus existiert mit den EPUB 3 Media Overlays die Möglichkeit der Synchronisation von Audio und Text.

JavaScript

Der EPUB 3-Standard definiert die Einbindung von JavaScript für dynamische und interaktive Inhalte in das E-Book-Format.

CSS

Das CSS 2-Profil von EPUB 2 wird mit EPUB 3 um die Version 2.1 und einigen CSS 3-Modulen erweitert.

Schrifteinbindung

EPUB 2 definiert keine Schriftformate und empfiehlt lediglich den Einsatz von OTF. EPUB 3-Readder müssen die Formate OTF und WOFF darstellen können.

Schriftverschlüsselung

Der EPUB 3-Standard definiert erstmals einen Algorithmus zur Verschlüsselung von eingebetteten Schriftdateien.

Fallbacks

Die Fallback-Lösungen für nicht unterstützte Dateitypen wurde in EPUB 3 auf Publikations-
und Inhaltsebene umfangreich erweitert.

Tab. 2.4 Unterschiede von EPUB 2 zu EPUB 3

Die minimalen Anpassungen, die notwendig sind, um eine EPUB 2-Publikation auf die neue Version 3 zu heben, sind schnell beschrieben.

An der OPF-Paketdatei müssen einige Details verändert werden. Zunächst muss der Wert des version-Attributs am Wurzelelement package von 2.0 auf 3.0 geändert werden. Das neue verpflichtende Meta-Element meta property="dcterms:modified" (mit Angabe des Erstellungs- bzw. Änderungsdatums) muss in die Metadaten aufgenommen werden. Ein vorhandenes guide-Element muss außerdem durch eine landmarks-Navigation ersetzt werden.

Zusätzlich muss die eingebundene NCX-Datei durch ein XHTML-Inhaltsverzeichnis ersetzt werden. Wird nun noch der epub-Namespace xmlns:epub="http://www.idpf.org/2007/ops" am html-Wurzelelement der HTML-Inhaltsdokumente ergänzt, ist die Publikation eine vollwertige EPUB 3-Datei.