XML-Know How

Die Schriftart

Buchtypografie lebt stark von der Wahl der geeigneten Schrift. Viele tausend Schriftarten stehen zur Verfügung und bieten dem Typografen nuancierte Abstimmungen der Gestaltung auf den jeweiligen Inhalt.

Diese Vielfalt gibt es im E-Book nur theoretisch. Da zur Darstellung am Bildschirm die jeweilige Schriftart immer mit dem E-Book ausgeliefert werden müsste, ergibt sich zunächst ein lizenzrechtliches Problem. Daneben lässt aber auch die Auflösung der Endgeräte viele feine Unterschiede zwischen den Schriften verschwimmen. Deshalb sind viele Verlage dazu übergegangen, eine feste, wiedererkennbare Grundgestaltung für ihr digitales Verlagsprogramm zu entwickeln und nur mit wenigen Schriften auszukommen.

Natürlich gilt der Grundsatz „Schrift interpretiert Inhalt“ auch im E-Book – die Auswahl der geeigneten Fonts sollte daher mit gleicher Sorgfalt wie im Print geschehen.

In diesem Kapitel wird beschrieben, welche typografischen Möglichkeiten die E-Book-Technologien hinsichtlich des Umgangs mit Schrift bieten.

Anders als im klassischen Satz ist die Schriftgröße und – je nach Lesegerät – auch die Schriftart im digitalen Format eine vom Leser veränderbare Größe. Die CSS-Technologie bietet jedoch vielfältige Möglichkeiten, die allgemeine Schriftdarstellung im E-Book zu definieren.

Schrift-Eigenschaft

CSS-Eigenschaft

Schriftart

@font-face, font-family

Schriftgröße

font-size

Schriftstil

font-style

Schriftstärke

font-weight

Zeilenabstand

line-height

Wortabstand

word-spacing

Buchstabenabstand

letter-spacing

Schriftvariante

font-variant

Schrifttransformation

text-transform

Schriftlinien

text-decoration

Tab. 4.1 Die CSS-Schriftdeklarationen

Sowohl in EPUB als auch in KF 8 können Schriften in das E-Book eingebunden werden. Hierdurch können über die Systemschriften des jeweiligen Lesegeräts hinaus eigene Schriften verwendet werden. Die Einbettung von Fontdateien erfolgt über die CSS 3-Regel @font-face, mit welcher zu Anfang des Stylesheets die einzelnen Schriften deklariert werden.


@font-face {
  font-family: DroidSerif;
  font-style: normal;
  font-weight: bold;
  src: url(fonts/DroidSerif-Bold.ttf);
}
Listing 4.10

Mit der Eigenschaft font-family wird der Name der Schriftfamilie angegeben. Der Wert kann dabei frei gewählt werden. Die Fontdatei im E-Book-Container wird über src relativ zum Stylesheet angegeben. Mit den Angaben zu font-style für den Schriftstil und font-weight für die Schriftdicke wird zwischen den einzelnen Schriftschnitten differenziert. Entsprechend enthält das Stylesheet für jeden eingebetteten Schrifschnitt eine eigene @font-face-Regel. In Listing 4.10 wird ein fetter Schriftschnitt der DroidSerif für die Verwendung im Stylesheet definiert.


h1 {
  font-family: DroidSans, sans-serif;
  font-style: normal;
  font-weight: bold;
  […]
}
Listing 4.11

Durch die Kombination von font-family und den Angaben font-style und font-weight wird für die Überschriftsstruktur h1 die am Anfang des Stylesheets definierte Schriftdatei DroidSerif-Bold.ttf verwendet. Mit der zweiten Angabe sans-serif der font-family-Eigenschaft wird eine allgemeine Schriftfamilie als Fallback für Ausgabesysteme, die keine eingebetteten Schriften darstellen können, definiert.

Für die Verwendung eigener Schriften müssen die jeweiligen Fontdateien im Formatcontainer vorhanden sein. Auch wenn die Fonts sowohl in EPUB als auch in KF 8 verschlüsselt werden können, lassen sich die Schriftdateien aus den Containern extrahieren. Aus diesem Grund müssen Schriften für die Verwendung in den digitalen Formaten lizenziert sein. Bei den meisten kommerziellen Schriften ist dies nicht erlaubt. Eine Auswahl freier Schriften wird unter http://code.google.com/webfonts und http://www.fontsquirrel.com angeboten.

Neben der Schriftfamilie selbst muss die Schriftgröße und der Zeilen­abstand für die Grundschrift festgelegt werden. In CSS sind dafür selbsterklärend die Eigenschaften font-size und line-height zuständig. Da eine individuelle Einstellung der Schriftgröße durch den Leser zu den Standard-Features jedes E-Book-Lesegeräts gehört, sollten diese Werte grundsätzlich in relativen Einheiten angegeben werden.


body {
  font-family: DroidSerif, serif;
  font-size: 1.0em;
  line-height: 1.5em;
}
Listing 4.12 Festlegung der Grundschrift

Die weiteren Schrift-Deklarationen der Tabelle 4.1 dienen der Textauszeichnung innerhalb eines Absatzes und werden im nachfolgenden Kapitel „Auszeichnungen“ behandelt.

EPUB 3

In EPUB können grundsätzlich die digitalen Schriftformate OTF und WOFF integriert werden. Bei WOFF handelt es sich um ein komprimiertes Format, das für die Darstellung von Schriften im Web optimiert wurde. Es lassen sich jedoch auch fremde Fontformate einbinden. In diesem Fall muss im CSS ein Fallback deklariert werden.

Kindle Format 8

In das Kindle-Format können Schriften in den Formaten OTF und TTF eingebettet werden. Durch die Kompilierung des Kindle-Formats sind eingebundene Schriften grundsätzlich verschlüsselt. Dennoch sind die Lizenzrechte für die Verwendung erforderlich.