XML-Know How

Fazit

  • Die medienneutrale Datenhaltung ist die werthaltigste Form
    der Abspeicherung von Verlagsinhalten. Sie ist die Voraussetzung für eine
    kostengünstige Mehrfachverwertung von Inhalten und für deren
    langfristige, systemunabhängige Sicherung.
  • Für die Produktion elektronischer Medien aus Verlagsinhalten sowie
    den Einsatz neuer Technologien bei der Erstellung und Bearbeitung von
    Inhalten sind medienneutrale Daten in der Regel unabdingbar –
    in jedem Fall sind sie eine lohnende Investition in die Zukunft.
  • Medienneutrale Daten heißt zwar nicht zwangsläufig XML – der Einsatz
    dieses Standards bietet sich aber aufgrund seiner weiten Verbreitung,
    der genormten Syntax und der kostengünstig verfügbaren Software, die
    diese Syntax unterstützt, in fast jedem Fall an.