XML-Know How

Fazit

     

  • XSLT ist die Transformationssprache von XSL und dient dazu, Stylesheets zu erstellen, die die Umwandlung einer XML-Datei in ein anderes Format steuern
  • Die einzelnen Regeln innerhalb eines Stylesheets werden Templates genannt
  • Die Verarbeitung des Stylesheets übernimmt ein XSLT-Prozessor
  • Der Aufbau einer XSLT-Arbeitsumgebung ist mit unentgeltlich erhältlichen Werkzeugen möglich: Benötigt werden lediglich ein Editor zum Erstellen der Stylesheets und ein XSLT-Prozessor zum Verarbeiten derselben.
  • XSLT gehört mittlerweile so untrennbar zum Technologieumfang von XML wie die Erstellung eigener Dokumentvorlagen zu Word. Ein Verlag, der seine Daten in XML vorhält, sollte sich unbedingt auch mit XSL auseinandersetzen und die notwendige technische Infrastruktur vorhalten. Idealerweise können dann kleinere Transformationsskripte im Verlag selbst erstellt werden. Für komplexere Aufgabenstellungen wird es sich immer lohnen, einen externen XSLT-Spezialisten zu beauftragen.
  •