XML-Know How

Export der Daten

Für den Export der Daten aus InDesign wurde eine Zusatzfunktion entwickelt, die die oben angesprochenen Probleme bereinigt. Nicht darstellbare Zeichen werden in Processing Instructions umgewandelt und können somit exportiert werden. Alle Zeilenschaltungen entfallen, da sie für die Zieldaten nicht relevant sind. Explizite Zeilenumbrüche müssen deswegen in InDesign als solche mit dem Element <br/> gekennzeichnet werden.

Nach dem Export können die Daten in die ursprüngliche Verlags-DTD zurücktransformiert werden. Bei dieser XSLT-Transformation tritt kein Informationsverlust auf, weil die InDesign-DTD konsequent als Untermenge der medienneutralen DTD entwickelt wurde.

Damit stehen die Daten zeitgleich mit dem Imprimatur bereit und können noch vor dem Druck für eine Weiterverarbeitung, z. B. zu einem E-Book oder einer sonstigen online-Anwendung, verwendet werden.